Mittwoch, 27. August 2014

Ins Leben tragen...

Die Raupe ist ein Tragling, durch und durch. ♥ Anfangs hat sie im JPMBB gewohnt, nur zum stillen und wickeln ist sie da rausgeschlüpft, das war eine sehr intensive und schöne Zeit. Und ich liebe dieses Tuch immer noch und bin Paula extremst dankbar, dass sie mir das empfohlen und gleichzeitig die Angst vor diesem Tuchgebinde genommen hat! Den Mini habe ich aufgrund dieser Panik "nur" in der Manduca getragen. Dafür aber auch über eineinhalb Jahre lang, da wog er gute 14,-kg. *gg* Er fand es toll und ich auch. Er ist viel selber gelaufen und wenn er nicht mehr wollte (oder ich nicht mehr wollte, weil er nicht wollte, was ich wollte *gg*), dann hab ich ihn "angeschnallt". Das Tragen gibt so viel Nähe und Vertrauen, die Welt ist einfach in Ordnung für so ein Baby so dicht an Mama oder Papa gekuschelt. ♥

Ähm, entschuldigung, ich verliere mich wieder im Detail, was Tragen und Stillen angeht, komme ich leicht ins Schwärmen. Und senfen. *räusper*

Also: Tragen. ich habe eine Trage genäht! Einen Mei Tai nach DIESER Anleitung. Ich muss sagen, von der Anleitung bin ich enttäuscht. Sie ist verwirrend und auch das Schnittmuster passte bei mir nicht zusammen. Auf direkte Nachfrage bei der Verkäuferin per Mail bekam ich bis heute leider keine Antwort. Ich finde das schade. Vielleicht habe ich wirklich schlichtweg eine falsche Version erhalten oder es ist sonst was schief gelaufen. Aber bei freundlicher Nachfrage, auch wenn sie Kritik beinhaltet, erwarte ich (vor allem bei einem Verkaufspreis von 10,-€) dann doch eine Antwort. Gut, gab es nicht, ich hab mich auch so durchgewurschtelt. 

Und das Ergebnis entschädigt definitiv!!! Die Trage ist toll und ist und war hier schon sehr viel in Gebrauch. Die Raupe fühlt sich sehr, sehr wohl im Suijker-Twill und dem Dachbodenbettzeug von meiner Nachbarin (blau gefärbt):







Der Sonnenhut der Raupe ist wie gehabt nach DIESER Anleitung. ♥ Dieser Schnitt wird uns noch einige Sommer begleiten! 

Mal gucken, ob ich es noch über mich bringe, eine größere Version zu nähen oder ob ich nun doch auf die Manduca umschwenke. Mittlerweile sitzt sie nämlich super bei der Raupe, das hat sich zu Recht gewachsen. Und wer nun meckern will über irgendwelche bösen Tragen, der lese sich bitte DIESEN Blogpost durch und beglücke mich mit Schweigen. ;o)

Frohen Mittwoch allerseits. ;o)

Kommentare:

  1. Schade dass sich die Verkäuferin nicht auf deine Fragen gemeldet hat, find ich total doof. Schließlich war das E-Book ganz schön teuer. Aber du hast es trotzallem super gemeistert, die Trage ist toll und ihr beide seht soooo glücklich aus! Ganz toll. Ich hab meine Jungs auch getragen, allerdings den Junior etwas mehr, da hatte ich mir die Manduca gekauft und kam super damit zurecht. Beim Großen hatte ich den Glückskäfer, aber mit der Zeit wurde dieser unbequem und wir sind auf den Wagen ausgewichen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Oja, bei dieser Anleitung musste ich auch sehr lange lesen und immer wieder die Knoten aus dem Gehirn machen. Hinterher geht es dann eigentlich, aber es sit schon ganz schön viel Arbeit.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sarah!Tragen istvdas größte!
    alle 3 waren im gleichen Tuch! und das gebe ich niemals her!
    ich habe auch schon mit der selbstgenähten Variante geliebäugelt....aber die schlechten Kritiken über die Beschreibung halten mich davon. ab!deine sieht aber so toll aus, dass ich wieder einmal überlege ob ja oder nein!;-)!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Der Mei Tai sieht super aus! Da hat sich die Arbeit damit gelohnt.
    Ich trage persönlich am liebsten im TT, obwohl das zugegebenermaßen immer weniger wird - schließlich wird Little Miss Madam bald zwei und will mehr und mehr auf ihre eigenen Beinen stehen ;o) Aber wenn sie kränkelt oder die Welt im Allgemeinen einen doofen Tag zu haben scheint, hängt sie am liebsten bei mir ab. Sohn #2 war auch im Tuch, nur beim Ersten fand ich das ein wenig suspekt. Leider.
    Die Tücher werde ich aufheben, wer weiß, vielleicht kann eins der 3en die später mal selber gebrauchen...
    LG und Hut ab dass du bei der Anleitung dran geblieben bist!
    Nessi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    eine ganz tolle Trage - ich hatte vor ca. 2,5 Jahren auch nach dieser Anleitung eine Tragehilfe für meine Tochter genäht. Ganz glücklich war ich damals auch nicht, aber da hatte ich erst angefangen zu nähen und hatte noch von so vielem keine Ahnung ;-)

    Weil ich es immer noch mal versuchen wollte, hab ich sogar noch jede Menge größere Stücke von Tragetüchern daheim aber seitdem ich meinen LueMai hab möchte ich gar keine andere Trage als Alternative zu meinen Tüchern haben :D

    Liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Deine (Eure) Trage sieht toll aus! Schön, weil auch einzigartig. Ich hatte auch einenTragling. Meinen Sohnemann tragen wir heute noch bei Ausflügen manchmal in der Manduca. Glücklicherweise ist er sehr klein und leicht für seine drei Jahre (12 kg). Das geht dann mal! Aber wir genießen es auch sehr! LG Ramona

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ist sie schön geworden! Ich hab auch einen Tragling, mit inzwischen 10 Kg hier herumwuseln. Dadurch das er inzwischen läuft, mag er inzwichen lieber mit beiden Beinen auf dem Boden stehen ;) Aber gerade bei Ausflügen und Spaziergängen geniesst er es weiterhin an Mama gekuschelt im Tuch zu sitzen. Dein Mei-Tei sieht einfach nur genial aus und der Steg scheint dir super gelungen. Die Raupe sitzt optimal darin und der Mei-Tei ist ein echter Hingucker! Einfach nur schön...Der Tiger und ich wünschen euch viele, innige Tragemomente darin!

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es heute soooo schade das ich Paula und dich noch nicht gekannt habe als meine beiden so klein waren!!!
    Heute würde ich definitiv auch tragen!!! :o)

    Ganz liebe Grüße, Doris!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Muddi,

    deine Trage ist ganz toll geworden. Ich habe ja leider nur meine zweite getragen, weil mir die Tücherwickelei bei der Großen total auf den Keks ging, ich eine schlechte Beratung hatte und dann Frust :-( Aber bei der Kürbisdame hat alles gut funktioniert. Ich hatte zu erst den Frl. Hübsch und dann die Manduca. Und selbst jetzt wo sie fast zwei ist. Geht sie ab und an noch gerne rein. Ich wünsche euch weiter eine schöne Tragezeit <3

    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  10. Der Mei Tai ist toll!!! Schade, dass du mit der Anleitung nicht gut zurecht gekommen bist, und blöd, dass du keine Hilfe bekommen hast von der Verkäuferin...
    Unsere Kleine ist auch ein absoluter Tragling, und auch wenn sie mittlerweile 22 Monate alt ist, kommt sie immer noch gern von sich aus in die Trage. Momentan grad wieder, weil sie Probleme mit den Zähnen hat - da ist Tragen einfach das Beste ❤ Mittlerweile aber nicht mehr im Tuch (dafür ist sie einfach zu schwer), sondern im ebenfalls selbstgenähten Mei Tai oder einer anderen Trage.
    Liebe Grüße, Bea

    AntwortenLöschen
  11. Ist eine wirklich schöne Trage geworden, auch wenn der Weg bis hierhin viell. schwierig war - es hat sich doch gelohnt (tolle Farbe!).
    Ich bin auch eine überzeugte "Trägerin" und "schleppe" inzwischen mit großem Vergnügen das 4. Kind durch die Botanik. Und DANK!:) Dir und einem früheren Post, im Moment (5kg) im superpraktischen "Franzosen-Stretch" (musste direkt in Frankrike bestellen; aber Preise gleich & mehr Auswahl). Das "JBMB" ist wirklich die perfekte Ergänzung zu "Didimos","Manduca"&"Vaude"-Rückentrage, welche bei den 3 Großen schon bestens Dienst leisteten.
    Meine erste Tochter habe ich eher aus praktischen Gründen getragen, da sonst der tägliche Weg zur Uni - mit dem "Bus-Bahn-Fahrrad" - eine wahre Strafe und sehr umständlich geworden wäre. Leider war das 1996, auch im Berliner Straßenbild, nicht alltäglich und ich durfte mir erstmal ein dickes Fell zulegen ;). Nun sage, erkläre, rechtfertige ich nix mehr, sondern denk mir immer: wer nicht trägt ist selber schuld! und basta!!!
    Liebe Grüße und eine schöne "Mei"-Zeit wünscht Katja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Muddi!

    Ich habe mir meinen MeiTai auch nach dieser Anleitung genäht und hatte bei der Kopftücher arge Probleme mit der Größe. Aber das Ergebnis hat auch mich wirklich entschädigt. Da gebe ich dir absolut recht. Meine Tochter wurde im Tuch, in der Manduca, im MeiTai und momentan ab und zu noch im Onbu getragen. Wir haben unseren MeiTai geliebt. Und für mein zweites Kind wird es sicherlich noch den einen oder anderen geben.

    und deine Einstellung zu Tragetalibanen finde ich super! Mir gehen solche Frauen auch einfach nur noch auf den Keks. Als gäbe es nichts wichtigeres als anderen Müttern das tragen zu versauen!

    Viele Grüße,
    Spree-Frauelein

    AntwortenLöschen
  13. Ich hätte mir gewünscht, dass meine Hebamme beim Mena-Sohn mal von sich aus auf`s Tragen gekommen wäre, so war der Kleine schon fünf Monate und fand es total doof, und ich hatte keine Nerven, um es durchzuziehen. Heute würde ich es anders machen und ich finde es schön, wenn Babys so getragen werden können.

    Deine selbstgenähte finde ich auch sehr schön!!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  14. Muddi, komm schon, das ist doch das Schönste wenn du schwärmst und senfst!
    Aber hallo? Das Vorschaubild sah derart hochschwanger aus, dass ich mich kurz fragte was ich jetzt wieder verpennt habe!
    Ich ärger mich auch total dass ich euch noch nicht kannte als Junior auf die Welt kam. Heute würde ich auch tragen! (Lustig: vor einiger Zeit wollte ich einer meiner Mütter auf der Arbeit das Tragen schmackhaft machen, so nach dem Motto: Haben sie schonmal über Tragen nachgedacht? Da schaut sie mich lieb lächelnd an und sagt: Jo. Ich bin Trageberaterin. *umfall*
    Liebe Grüße!
    Doro

    AntwortenLöschen
  15. Hallo du Liebe,
    dass ist wieder ein schöner Post über das Tragen von dir - schreibe ich mit meinem Kuschelbärchen vorm Bauch :-) (er konnte/wollte nicht schlafen). Deine neue Trage ist echt super geworden, hätte ich auch gerne. Aber wenn ich mir die Anleitung jetzt noch kaufe wäre sie wohl erst fertig wenn mein Kleinster läuft, hier wachsen alle Kinder wie wild und Herbstsachen sind wichtiger...
    Was ich eigentlich sagen wollte: quasi unbekannter Weise bist du "mitschuld", dass das Bärchen in einem Tuch und nicht in der Manduca sitzt. Meine beiden Großen wurden endlos in der Manduca getragen was ich beim Mäuschen ganz prima fand während es mich beim Spatzen genervt hat - meine superbequeme Einstellung hatte der Papa verstellt und ich habe sie einfach nicht mehr hinbekommen, also war es irgendwie immer leicht unbequem. Damit im Kopf hab ich schwanger mit dem Kleinsten einen Post von dir über dein neues Tragetuch gelesen. Zuerst war mir das Geld zu Schade (mit der Manduca im Haus) aber als mein Bärchen in der Manduca geschriehen hat und ich damit auch unzufrieden war, hab ich kurzerhand aus einem Überraschungspaket-Teststoff ein langes Tuch zusammengenäht, ihn hineingesetzt und bin seitdem total glücklich damit: es ist unser "Zaubertuch" - der Süße liebt es darin zu kuscheln, schläft tagsüber nur darin ein (auch wenn mir unser Möpschen langsam Rückenschmerzen bereitet - da war der Bauchgurt der Manduca von Vorteil) und wir beide genießen unsere gemeinsame "weiche Hülle". Ich könnte jetzt noch ewig davon schwärmen, könnte erzählen, dass mir unser Tuch sowohl den frühen Abend mit den Großen am Strand (mit schreiendem Baby kann ich nicht freudig im Wasser toben und dann Picknick machen) als auch den späten Abend auf dem Sofa gerettet hat. Doch ich bin müde und kann mich kaum noch auf vollständige Sätze konzentrieren. Deshalb will ich an dieser Stelle einfach noch ein RIESENGROSSES Dankeschön für deine liebevollen Trageposts hier lassen!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen

Muddi kann nicht diskret - ihr braucht Euch also auch nicht bemühen. ;o) Ich freu mich über Eure Worte!