Freitag, 30. Januar 2015

So viel!

So viel... 

... gefällt mir immer nicht.
... macht mich unzufrieden.
... bringt mich zum meckern.

Und dann steht da gestern mein Kind vor mir, meckert, ist maulig und ich erzähle ihm was von Zufriedenheit. Und erkläre, warum es eigentlich gar keinen Grund gibt, so unzufrieden zu sein.

SO VIEL...

... macht uns stolz!
... bringt uns zum lachen!
... macht uns glücklich!


Ja. Und dann guck ich mein Kind an und schäme mich. Schäme mich meiner eigenen Unzufriedenheit und dafür, dass ich echt oft kein gutes Vorbild bin, wenn es um diese Zufriedenheit geht. Kinder sind grausam, sie halten uns schonungslos den Spiegel vor.

Also hier mein Appell an mich selber: 

Sei zufrieden mit dem, was du hast!
Lebe, liebe, lache - genieße die SO VIELEN schönen Dinge!
Benehme dich so, wie du möchtest, das deine Kinder sich benehmen.

Das bedeutet ja grundsätzlich nicht, dass mir nun ausschließlich die Sonne aus dem Allerwertesten scheinen soll oder dass ich alle Menschen mögen muss. Muss ich nicht. Aber es bedeutet eben, dass ich mehr die Verhältnismäßigkeit wahren möchte. Ich werde weiterhin schimpfen und genervt sein und so manche Menschen ins Königreich Faraway wünschen - mit Sicherheit. Aber ich möchte den vielen schönen Dingen einfach den größeren Platz geben in meinem Leben.

Das sind Kleinigkeiten. Wie meine ersten 3 Grannys für eine angestrebte Häkeldecke. Macht da noch jemand von euch mit? Eine Häkeldecke in 2015? Guckt doch mal auf Bellas Blog, da gibt es alle Infos dazu. KLICK. Ich habe nun lange rum probiert, was ich für Grannys häkeln möchte und ich habe mich für ganz ganz einfache und schlichte entschieden. Denn die kann ich wirklich überall und nebenbei häkeln, ohne dabei groß nachdenken zu müssen. Diese hier werden es nun:


Die Anleitung ist von Elealinda-Design, sie hat die im Tutorial nur 2-farbig gemacht. Das wollte ich ein klein wenig bunter, wobei ich schon überlege, mal welche nur 3-farbig zu probieren. Die Grannys sind sehr klein, vielleicht wird es als Decke sonst zu unruhig. Ich probier noch mal weiter.

Ich hatte übrigens erst sowas hier versucht, aber das war mir als ein Granny schon zu unruhig, das kann ich mir als Decke gar nicht vorstellen:



Eine weitere Kleinigkeit ist, dass schenken Freude macht. Leider schaffe ich es einfach nicht, meinen Freunden so viel (materielle) Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, wie ich es mir manchmal wünschen würde. Dann würd ich nämlich gerne allen so eine Decke häkeln, die mir wichtig sind im Leben. Ich hoffe, sie ahnen es auch so. ♥ Aber so ganz kleine Aufmerksamkeiten, wenn mich jemand zu Kaffee einlädt, wie eine meiner 4 Lieblingsnachbarinnen (mehr hab ich nicht. *g*), die schaffe ich dann doch. Ein Mini-Schlüsselanhänger nach DIESEM Tutorial:




Was mich auch eine ganze Zeit immer unzufrieden gemacht hat war, wenn ich nicht so viel Zeit zum Nähen hatte, wie ich das wohl wollte. Das ist nicht mehr so. Nähen ist mein Hobby. Es soll Ausgleich sein und Freude bringen und nicht Frust. Klar, wer hätte nicht gern unendlich viel Zeit für sein geliebtes Hobby? Aber wer hat das schon. Außerdem wäre es dann auch gar nicht mehr so schön. Mittlerweile freue ich mich einfach, wenn ich abends an die Maschinen komme. Ohne von den Kindern davon abgehalten zu werden oder ohne vor den Kindern schon einzuschlafen. ;o) So wie gestern endlich mal wieder. Das macht dann einfach glücklich.


Was das geworden ist, zeige ich euch am Donnerstag beim RUMS.

RUMS. Noch sowas, was mich glücklich und zufrieden und auch ein bisschen stolz macht. Gestern gab es allen Ernstes 399 Verlinkungen! 399 Frauen, die etwas für sich gemacht haben, und sich darüber freuen. Wahnsinn. ♥

SO VIEL Dinge, die mich freuen! Wer sollte da noch unzufrieden sein? Ich nicht. Und ich will es auch nicht mehr sein.

Ich wünsche euch einen wunderschönen FreiFreutag und ein fantastisches Wochenende! Macht euch das Leben schön - mit kleinen Dingen.

Kommentare:

  1. So, also bis auf das Häkeldingens würde ich sehr gerne diesen Post kopieren und bei mir einstellen. Du hast so recht!! Ich hab mich auch erst heute morgen ordentlich geschämt, als mich mein Kind fragte, warum ich denn schon wieder so schlechte Laune hätte. :-( Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und so oft schaffen wir es nicht sie zu sehen. Auch ich sollte das wieder ändern!!!
    Und ich freu mich schon auf heute Abend, denn da tackere ich erst mal das gewünschte Shirt für mein Kind zusammen. Als kleine Entschuldigung sozusagen. ;-)

    Liebste Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah, deine Grannys sehen wirklich gut aus, kann ich mir richtig gut als decke vorstellen. Ich mach auch beimhäkeldecke 2015 mit, mal sehen ob es wirklich bei dem Muster bleibt... Haste denn schon Zeit gehabt, den Gehäkelten Untersetzer von letzter Woche RUMS auszuprobieren ;-) lg Vicky

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du einfach wundervoll gschrieben!!!

    Ich hatte diese Woche einen ganz ähnlichen Schäm-Moment. Ich hab meinem Kind seine unordentlich keit vorgeworfen... und mich dann mal in Ruhe umgeschaut. Schließlich hab ich mich entschuldigt und wir haben gemeinsam weggeräumt. Ich seine, er meine Sachen.

    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Du hast SO Recht, den Satz "benehme Dich so, wie Du willst...." trifft es mittig auf den Kopf! Man sollte da viel öfter drüber nachdenken. Und ja, mich macht meine Häkeldecke auch glücklich :-)

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara, ich freu mich SO dolle, dass du dich wirklich an eine Decke aus den kleinen Quadraten wagen willst. Wo du doch von ein, zwei Jahren kaum wusstest, wie man eine Häkelnadel richtig hält ;-) KLASSE! Wenn du Hilfe brauchst oder Fragen hast, weißt du ja, wo du mich findest! <3
    Und übrigens: Es wird bestimmt auch super aussehen, wenn du 4-farbige Quadrate mit einfarbigen, zweifarbigen oder auch dreifarbigen Quadraten wild durcheinander mischst!
    LG und schönes Wochenende, Paula

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwer sagte mir neulich, dass es für Kinder auch wichtig ist, nicht immer das perfekte Vorbild in seinen Eltern zu finden.
    Jeder hat ups and downs, wir Erwachsenen genauso wie unsere Kinder. Und das ist auch in Ordnung so.
    Ich stimme dir natürlich zu, dass die allermeisten von uns keinen wirklichen Grund haben, unzufrieden zu sein. Die meisten von uns haben es warm und einen vollen Bauch. Da wäre jede Klage eine Klage auf sehr hohem Niveau.
    Gesundheit ist eh das wichtigste- und mit Freundlichkeit und Fröhlichkeit bleiben wir hoffentlich alle gesund!
    In diesem Sinne- genieße die Zeit, die du hast und hadere nicht mit der Zeit, die dir nicht bleibt!
    Viel Spaß mit deiner gute-Laune-Häkeldecke!
    Ich grüße dich von Herzen!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  7. jepp, ich mach auch mit! genau dieses projekt hab ich gesucht... nach dem 365 -tage-quilt kommt eine häkeldecke genau richtig ;)
    da ich aber bloglos bin und auch nicht bei facebook oder instagram, bleibe ich "stiille" mitstreiterin...
    ich hab übrigens grad was schönes gelesen " wir mütter sind nicht da, um perfekt zu sein. wir sind da, um da zu sein"
    liebe grüße von der ostsee
    marion

    AntwortenLöschen
  8. Jaaa, das sieht so klasse aus!!!! ICH WILL AUCH HÄKELN KÖNNEN! Mal sehen, ob ich das noch lerne.....und DANKE für RUMS! Da kannst du zu recht stolz sein! Ich bin schon seit heute morgen am grübeln, was denn mein nächster RUMS werden wird.....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  9. Ein guter Vorsatz, den ich mir auch mal zu Herzen nehmen sollte, hüstel. Ich versuchs! Bei der Häkeldecke bin ich auch dabei, wünsche uns viel Durchhaltevermögen. Vielleicht schaffe ich es dann ja endlich mal am Jahresende bei RUMS mitzumachen...

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Ja, wie recht Du hast. Ich predige auch von Zufriedenheit und schimpfe dann, wenn sie nicht aufräumen, statt zufrieden zu sein, dass es für sie so viele schöne andere Dinge gibt, die sie ablenken können *lach*.

    Aber ist es nicht immer so? Man erfährt von einem Todesfall / einer schweren Krankheit und denkt daran, dass man das Leben doch mehr schätzen sollte. und im nächsten Moment ärgert man sich absolut über eine echte Nichtigkeit... Kann man das abschalten?! Ich versuche es immer wieder, aber es gelingt mir meistens nicht so gut.

    Deine Häkeldecken-Teilchen sehen vielversprechend aus! :)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  11. :-) Wow sie Recht hat,hat sie Recht…die Muddi!!
    grade das mit dem Nähen-wollen-müssen..daran muß (muß?!) ich arbeiten…Hobby eben..schwer nur wenn man dann dauernd so viel Dinge sieht bei denen frau spontan denkt…"ahhh…wie toll…das will ich auch machen!!"
    und rums…ja rums eben…hat gewaltig ein geschlagen/eingerumst!!Total toll!!Und ich freue mich auch immer wieder wenn ich dabei sein kann…aber vollkommen unehrgeizig dann eben erst als Nr 200irgendwas um 8.00:-) Liebe Grüße und das Woe wir toll!!! Tanja

    AntwortenLöschen
  12. So schön geschrieben, da kann man kaum noch was zufügen sondern nur fleißig nicken. Eltern müssen sicher nicht immer perfekt sein, aber ja, sie sollten das Vorleben, was sie von ihren Kindern erwarten. Wir bekommen momentan auch des Öfteren den Spiegel vorgehalten und erschrecken dabei auch manches mal.
    Ich wünsche dir viele zufriedene Momente :)
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  13. Das, was du über Zufriedenheit und deine Kinder erzählt hast, hätte auch ich erzählen können ;) Ja, und schwupps halten einem die lieben Kinderlein den Spiegel vors Gesicht :)
    ich zeige mal auf und bin auch bei Bellas Häkeldecke 2015 dabei.
    Deine Grannys kann ich mir sehr schön als Decke vorstellen. Der weiße Rand machts!
    herzlichst
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Viel Spaß und gutes Gelingen wünsche ich dir für dein Häkeldeckenprojekt. Ich habe in einem Jahr "nur 24 Grannys geschafft... gäbe schon ein schönes Kissen ab... mal sehen, ob ich die "Arbeiten" daran wieder aufnehme im Frühjahr.
    Ganz, ganz liebe, zufrieden-fröhliche Grüße, ein wunderwunderschönes WE und bis hoffentlich ganz bald,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Das mit der schlechten Laune und dem motzen kenne ich auch. Und wenn man dann den Spiegel vorgehalten bekommt wird es einem mal wieder klar das man was ändern muss.
    Deinen Post bis auf häkeln könnte ich so auf jeden Fall übernehmen. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  16. ich mache auch mit, es macht solchen Spaß. Und sicher werde ich aus den Resten auch wieder ein Projekt beginnen.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  17. schön , dass du dich hast infizieren lassen.....deine Granny finde ich toll, sie sehen einfach klassisch aus...so wie man sich eine solche Decke vorstellt. Du hast recht....das mit dem Zufriedenen ist nicht immer einfach, aber so lange man sich zwischendurch mal drauf besinnt ist doch alles gut. auf ein wolliges Häkeljahr..lg Bella

    AntwortenLöschen
  18. Amen.

    Ich hab meinen Kindern gesagt, wenn ich mal wieder in Hektik/Ungeduld/Unzufriedenheit verfalle, sollen sie mir bitte sagen: "Mama! Entspann dich mal!" - Dann muss ich lachen und es ist wieder gut. Leider funktioniert es andersrum noch nicht so gut *gg*

    Auf deine Häkeldecke bin ich gespannt! Da ich ja seit über einem Jahr an einem deutlich überschaubareren Häkelprojekt sitze, lass ich das mit den Grannys mal lieber ...

    Alles liebe
    Luci

    AntwortenLöschen

Muddi kann nicht diskret - ihr braucht Euch also auch nicht bemühen. ;o) Ich freu mich über Eure Worte!