Donnerstag, 27. August 2015

RUMS #35/15 mit ziemlich viel Sand

Die ein oder andere hat es beim letzten RUMS vielleicht bereits geahnt: Familie Muddi war im Urlaub. ♥ Wir waren dieses Jahr auf der Insel Poel, das ist eine kleine Insel direkt über Wismar, also an bzw. in der Ostsee. Wie wir auf die Insel gekommen sind, kann ich ehrlich gesagt gar nicht mehr sagen, das hat irgendeine Suchmaschine als tollen Strandurlaub und kindertauglich ausgespuckt. Landschaftlich war das ein Knaller! Die Freundlichkeit der Leute haben wir allerdings derbe vermisst... Die Insel ist nicht wirklich groß, wir konnten alles mit dem Fahrrad erreichen und haben ausgiebige Touren gemacht. Dabei haben wir Rehe gesehen und immer wieder wunderschöne Blicke auf die Ostsee erhaschen können. Toll ist, dass so ziemlich alle 2 km wieder ein kleiner Ort kommt, so merken die Kinder gar nicht, dass sie ziemlich weit fahren. Und man selber auch nicht. *g*





Natürlich waren wir ganz viel am Strand!! Unter anderem haben der Junior und ich bei der Surfschule von Achim Weigle einen Surfkurs gemacht. Mein Kindheitstraum! Es war toll - und wahnsinnig anstrengend! Meine Güte, brannten mir abends die Oberschenkel und hatte ich Muskelkater in den Schultern am nächsten Tag! Aber wir haben wacker durchgehalten und am Ende hatte ich eine Ahnung, was Surfen bedeuten kann - wenn man es denn richtig kann. 










Natürlich waren wir auch so viel am Strand!! Der Strand ist traumhaft, die Ostsee wie fast überall einfach nur genial. Flach abfallend, sauber und durch das flasche Wasser auch immer ein wenig angenehm warm. 
















Das waren zwei sehr sehr schöne Sommerwochen. Ich liebe den Sommer. Das ist einfach so richtig mein Wetter. Wenig ab, Sport, draußen sein... Hachz... Und einen RUMS konnten wir dann auch noch fotografieren! Wieder - ihr ahnt es - eine MAyla von ki-ba-doo. Dieses Mal aus dem wunderschönen Vichy von den Alles-für-Selbermachern in grün*











Ausflüge haben wir nach Wismar unternommen, in den Rostocker Zoo und den Kirchdorfer Hafen haben wir uns natürlich auch noch angesehen...












Mein absolutes Lieblingsbild von Poel ist aber das hier:


Das war morgens um halb zehn am Strand der Surfschule. Was für ein Licht, was für ein Anblick. Den Moment habe ich echt stark im Gedächtnis behalten. Der Junior und ich saßen einfach da und haben aufs Meer geschaut, völlig beeindruckt von der Schönheit. ♥ 

Mit dem Bild könnte ich euch nun einen wundervollen RUMStag wünschen und hoffen, dass ihr ähnlich schöne Ferien hattet wie wir. Könnte ich. will ich aber nicht. Das klingt hier nämlich grade alles verdammt nach Bullerbü-Urlaub und in meiner Erinnerung ist es das sogar - ich habe mich lange nicht mehr so gut erholt. Aber ganz ehrlich?!? Urlaub mit kleinen Kindern ist echt eine Nummer. Einer bockt immer!! Wir hatten ein ganz tolles Ferienhaus, wunderschön gelegen, in zweiter Reihe zum Strand. Leider keinerlei Kinder in der direkten Nachbarschaft. Die Jungs mussten "nur" mit uns Vorlieb nehmen. WAREN die übellaunig zwischendurch! Meine Güte, da weiß man ein Haus in Alleinlage gleich noch wieder mehr zu schätzen! Zwischendurch haben wir echt an allem gezweifelt, was wir bisher so an dieser "Erziehung" abgeliefert hatten. 

Als Fazit kann ich für uns nur sagen: Nie wieder ein Urlaub ohne die Möglichkeit, die Kinder zu anderen Kindern vor die Tür zu jagen. Wie das konkret aussehen wird nächstes Jahr wissen wir noch nicht und wir nehmen alle Tipps gerne dankbar entgegen. Wir sind keine Liebhaber von riesigen Hotels und Buffetschlangen und Animationsprogramm rund um die Uhr, aber irgendeinen Kompromiss werden wir eingehen müssen, wenn wir alle etwas mehr vom Urlaub haben wollen. Die Jungs haben andere Kinder echt vermisst, das hätte ich vorher so gar nicht gedacht! Also bitte, her mit euren Tipps für einen tollen Kinderurlaub bitte! 

Kommentare:

  1. Ich habe sowohl vor vielen Jahren selbst als Kind, als jetzt als Mutter die Erfahrung gemacht, dass Campingurlaube sehr kindgerecht sind. Vor dem Frühstück sich noch im Schlafanzug mit anderen Kindern auf dem Spielplatz treffen? Kein Problem beim Camping.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wir machen auch jedes Jahr Camping-Urlaub und hatten dieses Jahr das selbe Problem. In Frankreich und Spanien waren nur Holländer und Franzosen um uns herum, es gab kaum einen tollen Spielplatz als Treffpunkt, so hatten unsere Zwei auch keinen Anschluss an andere Kinder gefunden. Das haben sie sehr vermisst und zwischendurch kam auch immer wieder Heimweh auf. Im nächsten Jahr müssen wir bei der Wahl des Camping-Platzes und des Ferienziels auch verstärkt darauf achten, dass die Kinder Anschluss finden.
    Die Bilder sind auf jedenfall wunderschön.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ja...erst den Mund wässrig machen mit Bullerbü-Idylle und dann "bäm" wird die Idylle wieder zerstört. Naja, ein paar tolle Momente müssen ja trotzdem dabei gewesen sein, sonst hätten deine Fotos nicht soooooo toll ausgesehen und deine Mayla in dem Vichykaro steht dir super. Mit drei Kindern Urlaub machen, ist sicherlich nicht ohne, da kann ich leider nicht mitreden, spontan würde ich aber einen Ferienhof für euch am geeignesten finden, da schwirren eigentlich immer andere Kinder rum. Wir haben mal (noch ohne Kinder) einen großen Ferienbauernhof auf Fehmarn erlebt, für alle Ansprüche gab es dort unterschiedlich große Ferienwohnungen, in denen man sich gut zurückzuehen konnte, aber gleichzeitig gab es dort auch Gemeinschaftsbereiche, wo sich vor allem die Kinder gerne aufhielten.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön sind deine Fotos. Und tolles Surfwetter. Wir sind gerade an der Nordsee, wo mein Junior auch surfen lernen will, der Kurs aber schon 3x ausfiel wegen zu starken Windes.

    Mein Junior ist ja Einzelkind, so dass wir, vor allem als er kleiner war, auch immer geschaut haben, dass wir im Urlaub andere Kids treffen.
    Urlaub auf dem Bauernhof kann ich - wie Sandra - auch wärmstens empfehlen. Fast immer haben wir dort Kids in Juniors Alter getroffen und wenn nicht hat sich der Junior im "Fuhrpark" vergnügt oder im Stall nützlich gemacht.

    Für kürzere Urlaube waren wir früher öfter in Kinderhotels, z. B. im Kleinwalsertal, was der Junior zwischen 3 und 6 auch total super fand. Dort gab es immer Kids im selben Alter und wenn man wollte auch Kinderprogramm, an dem der Junior nach Lust und Laune teilgenommen hat. Seit wir in der Hauptsaison gehen müssen waren wir nicht mehr, weil uns das in der Hauptsaison dann doch ein bisschen zu teuer ist. Aber je größer der Junior (9) wird, desto mehr beschäftigt er sich selbst.

    Auch empfehlen kann ich Urlaub mit netten Freunden, die Kids im gleichen Alter haben. Wir verreisen seit Jahren immer mal wieder zusammen mit einer befreundeten Familie, was immer für uns alle sehr schön ist und bisher auch für die Kids immer sehr schön war. Allerdings hat die Familie eine Tochter und ab einem gewissen Alter sind Jungs und Mädels dann nicht mehr so kompatibel! ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Rums-Shirt. Gefällt mir sehr sehr gut. Als meine größeren Kinder noch so klein wie Deine waren, waren wir auch mal auf Poel im Urlaub. Ganz, ganz tolles Kino. Am Strand hatten unsere immer Freunde, da ging das. Wir fahren dieses Jahr das erste mal nur mit unserem Jüngsten in den Urlaub. (Die großen bleiben allesamt zu Hause). Da wollen wir einen Freund mitnehmen, hoffen das klappt. Vielleicht habt ihr ja ne befreundete Familie die das Haus neben Euch buchen können im nächsten Urlaub. Dann kann man was zusammen machen, muß aber nicht. Sei lieb gegrüßt.
    Silvi

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn! So tolle Fotos!!!! Und ein super Shirt! Es ist immer wieder schön, bei dir im Blog! Klasse, dass es noch genug Mädels gibt, die NICHT mit bloggen aufhören! :-)))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  7. Oh, der grüne Karo ist ja wirklich wunderschön, der ist mir glatt entgangen! Perfekt für eine Mayla!
    Eure Urlaubsbilder sind sowieso wunderschön, das weißt Du ja schon! :)

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  8. So schöne Fotos ! Kinderhotel hatten wir einmal- nicht wirklich meins. Kinderbuffet mit Pommes und Würstchen, als ob Kinder nicht auch gutes, abwechslungsreiches Essen zu schätzen wüssten. Dazu Animationen und teuerteuer. Nein. Zelten ! Aber nur, wenn das Wetter stimmt. Oder eben doch die klassische Ferienparkvariante. Roompot, centerparc oder welchen auch immer. Das klappte bisher gut .schwimmbad mit dabei, genügend platz für alle, Animation und Restaurant wer wollte, ansonsten aber auch eigene Küche und viel Freiraum.

    AntwortenLöschen
  9. Moin!
    Sehr schön! Euer Urlaub und die Kleidung.
    Wir machen gerne zusammen mit einer befreundeten Familie Urlaub, die haben Kinder im selben Alter. Oder aber mit den Großeltern, dann kann man auch mal zwischendurch verschnaufen.
    Alles Gute! Mach weiter so. ;)
    LG
    Naja

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Bilder! Wir waren auch diesen Sommer auf Poel und haben seltsamerweise auch die Freundlichkeit der Insulaner zum Teil vermisst, besonders im Straßenverkehr. Hm...
    Wir haben übrigens mit einer befreundeten Familie zusammen ein Ferienhaus bewohnt, da waren die Kinder super den ganzen Tag beschäftigt. Da wir auch noch Ziegen und Kaninchen und einen Spielplatz im Garten hatten, war es super entspannt mit der Rasselbande... :)
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöne Bilder!
    Wir waren letztes Jahr in einer Ferienwohnung auf einem Bauernhof (Bauernhof Mültner) und das kann ich mehr als empfehlen. Die Kinder waren immer entweder mit den anderen Kindern auf dem Spielplatz, am Fahrrad oder Gokart fahren, bei den Tieren oder an einer Wasserschlacht mit der Bäuerin. Regentaugliche Unterhaltung hat es auch noch, bräuchten wir aber nicht. Und wir haben soviel gelesen und geschlafen wie seit Jahren nicht mehr im Urlaub. Ausflüge haben wir auch schöne gemacht. Einfach super! Deshalb auch so ein Werbeslogan 😃
    Lieber Gruss Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinnsbilder! Da hattet Ihr ja einen super tollen Urlaub! Und wie die Raupeschon durch die Dünen stapft - zuckersüß!!!!

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  13. Zunächst besten Dank für regelhaft gute Unterhaltung :)
    Wir waren mal auf dem Gut Nisdorf in MV und das ist echt schön für und mit Kindern. Ist ein (kleines) Familienhotel, die sich Mühe geben mit (regionalem) Essen und zurückhaltender Unterhaltung für Kinder, tolles Außengelände leider auf der Boddenseite, so dass kein richtiger Strand vor der Tür liegt.

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Fotos. Da könnte man sofort seine Sachen packen und losfahren.
    Eine super Sache mit Kindern ist und bleibt ein CAMPINGPLATZ...
    DA sind IMMER Kinder. In jeder Altersklasse. Ich fand das immer super, als meine noch kleiner waren.
    Der Wohnwagen stand noch gar nicht richtig, da waren die Kinder schon verschwunden oder eine Horde
    stand bei uns auf dem Platz.
    Doch, das waren tolle Urlaube.

    Liebe GRüße susanne

    AntwortenLöschen
  15. Ist ja lustig! Da hätten wir uns glatt verabreden können, wir waren sozusagen um die Ecke in Urlaub. Gerade 11 km von Poel weg in Boiensdorf..........Deine Bilder kommen mir also sehr bekannt vor, denn auf der Insel Poel waren wir auch 2 Mal.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Schöne Fotos, schönes Top und schöne Insel. Mannomann, ist das lange her, als ich da war - kurz vor der Geburt der Mena-Tochter ... also ich kann zu Urlauben mit Kindern sagen, dass ich persönlich es immer recht entspannt finde, eine Ferienwohnung zu haben und nicht an Zeiten gebunden zu sein, die wir uns nicht selber vorgeben. Und glücklicherweise verstehen sich unsere zwei auch meistens, Ausnahmen jetzt mal nicht erwähnt *g*

    Herzlichen Gruß,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen

Muddi kann nicht diskret - ihr braucht Euch also auch nicht bemühen. ;o) Ich freu mich über Eure Worte!